Für ein Haus sparen – 5 Tipps

Für ein Haus sparen und auf nichts verzichten. Sparen, ohne seinen Alltag zu verändern. Das hört man oft auf diversen Plattformen.

Doch so einfach ist das leider nicht. Wenn du einen kleinen Geldbeutel und keinen Top bezahlten Job hast, dann kann es schon einmal schwierig sein, sich Geld beiseitezulegen. Vielleicht hast du auch schon einmal über einen Hauskauf nachgedacht, aber diesen Gedanken schnell wieder verworfen, weil du nicht genug Geld hast. Doch mit ein paar einfachen Tricks kannst du sehr viel Geld im Monat sparen.

Wir wollen dir hier unsere wichtigsten Spartipps zusammenfassen. Wir nutzen diese Tipps schon seit Jahren und sparen somit jeden Monat Geld, das immer direkt auf das Haussparbuch fließt.

Tipp 1: Brauchst du das jetzt wirklich?

Na klar macht es Spaß, shoppen zu gehen oder sich schnell online ein paar neue Schuhe zu kaufen. Aber stell dir einfach vor jedem Kauf die Frage: „Brauche ich das jetzt wirklich? Oder will ich das nur haben?“ Schlafe nochmal eine Nacht drüber, bevor du dir etwas neues kaufst, das sich später als unnütz herausstellt. Wichtig ist auch: Kaufe nicht aus Langeweile.

Tipp 2: Der Einkaufszettel

So blöd es sich auch anhört, konnten wir mit einem einfachen Einkaufszettel bis zu 50€ im Monat einsparen. Oft geht man direkt nach der Arbeit ohne Plan in den Supermarkt und kauft dann alle möglichen Dinge, die man eigentlich nicht braucht oder schon Zuhause hat. Hier noch eine Tüte Chips und dort noch ein Bierchen und schon sind wieder 5€ weg. Das klingt erst einmal wenig, aber wenn du das jede Woche macht, summiert sich das.

Deshalb unser Tipp an dich. Plane deinen Einkauf und mach dir eine Einkaufsliste. Du kannst am Vortag schnell schauen, was du noch im Haus hast und machst dir dann eine Liste. Damit sind wir auch schon beim nächsten Tipp.

Tipp 3: Essen planen

Hier steckt das meiste Sparpotenzial im Alltag drin. Plane dein Essen für die gesamte Woche vor. So weißt du genau, was du kochen willst und kaufst keine Lebensmittel, die eventuell dann weggeschmissen werden müssen.

Tipp 4: Verträge kündigen um für ein Haus sparen zu können

Netflix, Amazon, Sky, Spotify, Deezer, Handyvertrag etc. etc. Mittlerweile läuft alles als Abo. Jeden Monat werden kleine Beträge von deinem Konto abgebucht, die als Summe eine große Auswirkung haben. Mach es hier so wie wir. Wir sind all unsere Verträge und Abos durchgegangen und haben festgestellt, dass wir viele Verträge nicht brauchen oder nicht in dem Umfang. So hatte ich zum Beispiel einen Handyvertrag für 30€ im Monat. Doch ich brauchte die All Net Flatrate überhaupt nicht, da ich mein Büro Zuhause habe. So habe ich den Handyvertrag auf einen kostengünstigeren Tarif umgestellt und zahle nur noch 8€ im Monat.

Vergleiche Verträge miteinander und wechsle zum Beispiel die Anbieter, um Kosten einzusparen.

Tipp 5: Versicherungen wechseln oder kündigen

Besonders wenn du mit deinem Partner zusammenwohnst, kannst du sehr viel Geld bei deinen Versicherungen sparen. So brauchst du z.B. nur eine Haftpflicht Versicherung und eine Hausrat Versicherung. Meist wird das beim Zusammenziehen vergessen und es werden beide Versicherungen munter weitergezahlt. Bei einem Zusammenzug kann die jeweils jüngere Versicherung ohne Kündigungsfrist direkt gekündigt werden.

Weitere Geldspar Tipps

Das sind nur wenige Tipps, die dir helfen können, Geld für einen Hauskauf zu sparen. Es gibt allerdings noch sehr viele weitere Geld spar Tipps für dein Hausprojekt.

Wir haben vor einiger Zeit eine eigene Homepage aufgesetzt, die sich ausschließlich mit dem Thema Geldsparen befasst. Auf https://geldsparen-tipps.de/ findest du viele ausführliche Beiträge und kostenlose Vorlagen, damit du ordentlich für deine Immobilie sparen kannst. Wir nutzen viele der Tricks selbst und konnten schon einiges für unser zukünftiges Traumhaus beiseite Legen. Halte dich an die Regeln damit du auch viel für ein Haus sparen kannst.

Sparschwein Rudi aus Astholz mit Rinde

jeder fängt mal klein an zu sparen. Doch wenn das Sparschwein prall gefüllt ist, lassen sich schon wieder ein paar Materialien für die Altbau Sanierung davon kaufen.

*Affiliate Link

Du darfst diesen Beitrag gerne teilen

jonas

Gebürtiger Bochumer Urtyp. Auf Kohle geboren. Na gut, nicht direkt auf Kohle. Lebt seit 1987 im Pott und will da auch nicht mehr weg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

8 − 3 =

Inhaltsverzeichnis

Das findest du noch in unserem Sanierungs Blog

Wenn du uns unterstützen möchtest, kannst du uns gerne einen Kaffee ausgeben.

Das könnte dich auch interessieren